Aktuelles

Infekte, Corona Virus (SARS CoV2) und Coronavirus-Erkrankung (Covid 19) -- Vorgehensweisen, Informationen, Bewertungen

 

Vorgehen bei Infekt-Erkrankung Ihres Kindes:

Sollten Sie bei Ihrem Kind oder Jugendlichen auffällige Infekt-Symptome beobachten (starker Husten, Atemprobleme, Fieber, Durchfall, deutl. Krankheitsgefühl...), rufen Sie zuerst in der Praxis Ihres/r Kinder- und Jugendarztes/ärztin an!  Dort erfahren Sie genau, wie und wo Ihnen geholfen wird.

-- Laufen oder fahren Sie nicht direkt und unangemeldet in die Praxis!

Wir werden Sie telefonisch beraten und Ihnen, falls erforderlich, einen zeitnahen Vorstellungstermin bei uns vermitteln.

Mit diesem neuen Vorgehen versuchen wir unsere Praxismitarbeiter und andere Patienten vor ungewollter Ansteckung zu schützen, damit die reguläre pädiatrische Basisversorgung ungefährdet weiterlaufen kann. Nehmen Sie unbedingt ihre üblichen Vorsorge- und Impftermine wahr. Sie sind wichtig. Die Praxisbesucher (wie auch das Personal) sind durch o.g. Maßnahmen umfassend vor Ansteckung geschützt.

Ausserhalb der Öffnungszeiten Ihres Kinder- und Jugendarztes suchen Sie im Notfall bitte die  Kinder- und Jugendärztlichen Notdienstpraxis am Clemens-Hospital Münster auf. Sie benötigen keine Voranmeldung.
Dort wird Ihr krankes Kind fachgerecht untersucht und behandelt.

Betriebszeiten der KV-Notdienstpraxis am Clemens-Hospital:
Montag, Dienstag u. Donnerstag 18-21 Uhr/  Mittwoch u. Freitag 13-21 Uhr/
An Wochenenden und Feiertagen  8-21 Uhr

Helfen Sie sich und uns allen, Sorgfalt und Ruhe zu bewahren. Nur so gelingt die optimale Versorgung!

_________________________________________________________________________________

Bitte informieren Sie sich nur in seriösen Portalen und Medien. Ignorieren Sie Fake-News. Lassen Sie sich nicht in Angst und Panik versetzen.

Angst- und Panikreaktionen sind weitaus gefährlicher und tödlicher als der Corona-Virus!!!

Seriöse Informationsquellen:

Allgemeine Informationen, aktuelle Risikobewertung und empfohlene Infektionsschutzmaßnahmen können im Online-Portal des Robert-Koch-Institutes (RKI) nachgelesen werden.

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) finden Sie im Online-Portal der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Dort können Sie auch ein Merkblatt zum Infektionsschutz einsehen und downloaden.

Die aktuelle Situation vor Ort in Münster können Sie unter anderem über das Online-Portal der Universitätsklinik Münster erfahren. Dort finden Sie auch viele nützliche Informationen, Tipps und Handlungsempfehlungen.
Ebenso über das Online-Portal der Stadt Münster

Direkte Ansprechpartner für Sie und Ihre Kinder sind wir niedergelassenen Kinder- und Jugendärzte